Tierschutzverein Potsdam und Umgebung e.V.

 


Mitglied im Deutschen Tierschutzbund

Tierliebe JuristInnen gesucht

Der Tierschutzverein Potsdam und Umgebung e. V. sucht tierliebe Juristinnen und Juristen, die sich im Tierschutz engagieren und dem Verein in seinem Bestreben, ein Tierheim für Potsdam zu bauen, unterstützen wollen.

Kontakt: Niklas Wanke
E-Mail: niklas.wanke@tierschutzverein-potsdam.de
Telefon: 01 52 53 86 91 84


Tierheim GEMEINSAM bauen

Am 11. Februar 2015 waren viele Tierfreunde dem Aufruf des TSV gefolgt, vor dem Potsdamer Rathaus ein Modell des neuen Tierheims zu bauen. Unter dem Motto “Tierheim GEMEINSAM bauen” setzten sie auf sympathische Weise ein klares und positives Zeichen für den Bau des neuen Tierheims.

Wenn am Mittwoch, den 4. März 2015 die Stadtverordnetenversammlung tagt, bauen wir ab 17 Uhr noch einmal das Tierheim vor das Rathaus. Bitte kommt zahlreich und bittet jeden uns zu unterstützen.


poster_pink_bearbOnline-Petition für Potsdamer Tierheim

In einer Online-Petition werden die Stadtverwaltung Potsdam, die Stadtverordnetenversammlung Potsdam und der Oberbürgermeister von Potsdam, Jann Jakobs, aufgefordert, den Tierheimneubau in Potsdam durch den hiesigen Tierschutzverein zu unterstützen und die Gelder, die Potsdamer Bürger für den Bau eines Tierheimes in Potsdam gespendet haben, freizugeben.

poster_blau_bearbBitte unterstützen auch Sie mit Ihrer Unterschrift die Petition!

Den Petitionsaufruf gibt’s jetzt auch zum Ausdrucken und Aufhängen!

Der Aufruf soll an möglichst vielen Orten in Potsdam ausgehängt werden, z. B. in Tierarztpraxen, bei Fressnapf, im Futterhaus, in Supermärkten, Unis, Firmen und Schulen, an Orten, wo auch sonst viele Hundehalter vorbeikommen, sowie in Schaufenstern – aber bitte nur nach Rücksprache mit den Ladeninhabern! ;)

poster_orange_bearb

 

Ziel ist es, bis zur Stadtverordnetenversammlung am 4. März 2015 möglichst viele Stimmen für die Freigabe der Spenden für den Tierheimbau in Potsdam zu bekommen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 


2 Anträge und 1 Kleine Anfrage für Stadtverordnetenversammlung am 4. März

Die Oppositionsfraktion DIE aNDERE hat in einem Antrag für die nächste Sitzung der Stadtverordneten­versammlung der Landeshauptstadt Potsdam am 4. März 2015 den Oberbürgermeister der Stadt Potsdam, Jann Jakobs, beauftragt, alle bekannten Personen, die für den Bau eines Tierheimes in Potsdam gespendet haben und deren Spendengelder von der Stadt Potsdam derzeit noch treuhänderisch verwaltet werden, zu befragen, wie die von ihnen gespendete Summe verwendet werden soll.

Ebenfalls einen Antrag hat die Oppositionsfraktion DIE LINKE gestellt, in dem sie die Stadtverordneten­versammlung auffordert, das an den TSV Potsdam vergebene Grundstück im Sago-Gelände als künftigen Standort für das neue Tierheim in Potsdam zu entwickeln.

In einer Kleinen Anfrage hat DIE LINKE den Oberbürgermeister zudem gebeten, zu den Tierheimspenden in Höhe von 131.392,75 Euro, die bisher von der Stadt Potsdam treuhänderisch verwaltet und nicht an den Tierschutzverein Potsdam und Umgebung e. V. für den Bau eines neuen Tierheimes ausgezahlt werden, Stellung zu nehmen.


Wahl Kreuz/Haken mit BuntstiftStadtverordnetenversammlung zum Bürgervotum

Während die Bürger am 11. Februar 2015 vor dem Rathaus für eine Förderung des Tierheims demonstrierten, haben die Politiker der unterschiedlichen Fraktionen zu Protokoll gegeben, was sie denken, was die Bürger mit ihrem Vorschlag “Tierheim fördern” für den Bürgerhaushalt 2015/2016 wohl meinten.
Der Hauptausschuss der Stadtverordnetenversammlung reagiert auf die überwältigende Zustimmung der Potsdamer Bürgerinnen und Bürger zu dem Vorschlag mit einer Prüfung. Lesen Sie selbst!


Potsdam bekommt ein neues Tierheim

Am 4. November 2014 war es endlich soweit: der Tierschutzverein Potsdam und Umgebung e. V. hat den Grundstückskaufvertrag für einen Teil des Sago-Geländes unterzeichnet.

Tierheim Potsdam 1

Die Geschichte des Potsdamer Tierheims

Videospot “Potsdam braucht ein neues Tierheim” | Lied von Cara Adaa: “Wir wollen ein Tierheim!”

Konzept für das Tierheim Potsdam

Nutzungsplan für das Haus 5

Hier können Sie die Fortschritte auf dem Gelände des neuen Potsdamer Tierheims verfolgen.


Hilfszusagen und Hilfegesuche

Herzlichen Dank an alle, die uns bereits geholfen bzw. ihre Hilfe zugesagt haben! Wir sind überwältigt von der Vielfalt der Hilfszusagen!

>>> Das brauchen wir noch:

Wir suchen Transportfirmen, die unsere 4 Garagen und 1 Container von Langerwisch auf das Grundstück in der Michendorfer Chaussee bringen.

Der Tierschutzverein Potsdam und Umgebung e. V. sieht stürmischen Zeiten entgegen und sucht daher tierliebe JuristInnen, die sich im Tierschutz engagieren und dem Verein in seinem Bestreben, ein Tierheim für Potsdam zu bauen, unterstützen wollen.


Künstler gesucht!

2015-01-28_Tierheimgalerie_von NordenDie Landesentwicklungsgesellschaft (LEG) hat uns gegenüber ihr Einverständnis erklärt, dass wir ihre Mauer an der B2 neu gestalten dürfen.
Für dieses Entgegenkommen bedanken wir uns ganz herzlich!

2015-01-28_Tierheimgalerie_von SüdenWir suchen Künstler, die unter dem Motto “Das Tierheim Potsdam ist da” die ca. 75 Meter lange und 1 Meter hohe Mauer gestalten wollen!

Wer Interesse hat mitzuwirken, meldet sich bitte unter:
info@tierschutzverein-potsdam.de


Bürgerinitiative

Bürgerinitiative “Potsdam braucht ein Tierheim”

Informationen zur Bürgerinitiative “Potsdam braucht ein Tierheim” finden Sie auf deren Facebook-Seite.

Kontakt: Initiative-Tierheim-Potsdam@gmx.de


Tier der Woche: Micky

In dieser Woche wollen wir noch einmal an die Hündin Micky erinnern.

Micky ist ein Mix aus Hüte / Hovawart / Owtscharka, wir sind uns nicht sicher, sie zeigt jedoch eindeutig Territorialverhalten / Hüteverhalten und möchte eigentlich die Aufmerksamkeit ihres Menschen nur für sich haben. Sie leidet an einer Schilddrüsenerkrankung, kommt damit aber dank Medikamenten sehr gut klar. Sie hat altersbedingte Knochenveränderungen an der Wirbelsäule (Spondylose, Arthrose). Die neuen Halter müssen kompetent und sicher bei der Führung der Hündin sein und sollten Erfahrung im Umgang mit schwierigen Hunden haben, oder sich in einer Hundeschule anmelden und mit einem Trainer/einer Trainerin arbeiten.

Micky sollte nicht zu Kindern und zu anderen Hündinnen, sie ist nicht kastriert und kommt mit Rüden gut aus, mit Katzen und Kleintieren leider nicht.

Micky mag Autofahren; die Spaziergänge sollten mehrmals am Tag nicht zu lang sein aufgrund ihrer Spondylose. Wir möchten, dass Micky endlich nach Hause kommt und suchen eine Endstelle für sie. Sie ist ein schmusiger Hund, der viel zurückgibt. Sie sucht nach einer langen Odyssee Menschen, die sich nur auf sie konzentrieren, dann bekommt man eine wunderbare Hündin.

Micky ist jetzt ca. 9 Jahre alt und wiegt 45 kg.

Tierschutzverein Potsdam und Umgebung e.V. in der
Arthur-Scheunert-Allee 2
14558 Nuthetal OT Bergholz-Rehbrücke

Wir hoffen sehr, dass sich jemand einer armen, kranken Hündin annehmen möchte und diesem Leben vielleicht noch eine Aussicht gibt. Unter 0331-973033 kann sich jeder zwischen 9 und 16 Uhr nach ihr erkundigen. E-Mail: info@tierschutzverein-potsdam.de.

Hoffnungsvolle Grüße,
das TSV-Team


Weitere aktuelle Themen finden Sie unter der Rubrik Aktuelles.

Aktuelle Notfälle



www.boost-project.com Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten




Spendenkonto:

TSV Potsdam und
Umgebung e. V.
Konto-Nr. 350 100 30 20
BLZ: 160 500 00

IBAN: DE22160500003501003020
BIC: WELADED1PMB

Mittelbrandenburgische Sparkasse

 

Tierschutz ist im Grundgesetz!

Artikel 20a GG:
"Der Staat schützt auch in Verantwortung für die künftigen Generationen die natürlichen Lebensgrundlagen und die Tiere im Rahmen der verfassungsmäßigen Ordnung durch die Gesetzgebung und nach Maßgabe von Gesetz und Recht durch die vollziehende Gewalt und die Rechtssprechung."


© 2008-2015 - Tierschutzverein Potsdam und Umgebung e.V. (powered by Sys11)
Highslide for Wordpress Plugin