“Aufstand gegen Massentierhaltung”

Mit einem Protestkonzert auf dem Luisenplatz in Potsdam werden Brandenburger Bürgerinitiativen am kommenden Sonntag eine neue Kampagne unter dem Motto "Aufstand gegen Massentierhaltung" beginnen. Die Aktiven aus verschiedenen Orten protestieren damit gegen die Landesregierung, die einseitig Tierfabriken fördere und damit im Widerspruch stehe zum erfolgreichen Volksbegehren gegen Massentierhaltung, das über 100.000 Brandenburger Bürgerinnen und Bürger 2016 unterzeichnet hatten.

Die Auftaktveranstaltung der neuen Kampagne trägt den Titel "Brandenburgisches Konzert für die Tiere". Am Sonntag, den 16. Juli 2017, ab 14 Uhr werden sich die Bürgerinitiativen des Landes zu einem experimentellen, ungeprobten Konzert zusammenfinden. mehr

Kommentare sind deaktiviert

Highslide for Wordpress Plugin