Ostergrüße

Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,
liebe Helferinnen und Helfer,
liebe Spenderinnen und Spender,

wir wollen die kommenden, ruhigen Tage und das Osterfest nutzen, um euch allen frohe Grüße zu schicken!

Auch wenn ihr denkt "Da passiert ja gar nichts, wann geht's denn endlich los?" - wir sind da, wir arbeiten, viele Weichen für die Bauvorbereitungen und den Baubeginn werden momentan gestellt. Und der laufende "Betrieb", Büro, Mails, Telefonbereitschaft, die digitale Präsenz, das Koordinieren der Futter-und Sachspenden, die Vor- und Nachbereitung sowie die Durchführung der monatlichen Futterausgabe und vieles mehr, gehen natürlich auch weiter.

Wir, das sind momentan hauptsächlich unser Vorsitzender, die beiden uns unterstützenden Bauingenieure und das Büro, in dem alle Fäden zusammen laufen. Viele Entscheidungen müssen vom Vorstand in weiser Voraussicht getroffen werden, zum Beispiel, welche Heizung wir einbauen werden oder wie das neue Dach effizient gestaltet werden kann. Da müssen die Anschaffungskosten geprüft und Überlegungen angestellt werden, wie wir am nachhaltigsten und kostengünstigsten das erste Haus warm halten können.

Das bedeutet viele Beratungen und Besprechungen, die oft an den Wochenenden oder in den Abendstunden unter der Woche stattfinden. Termine mit Ämtern müssen gemacht und absolviert, Telefonate geführt, Briefe verfasst werden. Dies braucht alles Zeit, oft fallen Entscheidungen seitens der Behörden erst nach Monaten! Und bedeutet eben auch oft einen Acht-Stunden-Arbeitstag. Manchmal sogar mehr. Auch an den Wochenenden und in den Abendstunden.

Dabei dürfen wir auch nie die Finanzen vergessen, wie ihr alle ja wisst, ohne Moos nix los. Ein großes Dankeschön an alle Spender, die uns finanziell unterstützen oder unterstützt haben, auch die kleinste Spende hilft!

Wir wollen jedoch nicht klagen, das große Ziel, ein Tierheim wieder zu eröffnen, haben wir stets vor Augen und nehmen so manche Hürden trotz widrigster Umstände. Die Tiere brauchen uns.

Auch seitens der Stadtverwaltung Potsdam werden wir mittlerweile sehr unterstützt, die Zusammenarbeit gestaltet sich zunehmend besser. Deshalb auch dorthin einfach mal ein Dankeschön verbunden mit herzlichen Ostergrüßen!

Auch bei all unseren Futter-und Sachspendern wollen wir uns an dieser Stelle bedanken, allen voran die Futterhaus-Filiale in Bornstedt und die Fressnapf-Filiale in Babelsberg. Mit dieser Unterstützung können wir weiterhin unsere Straßenkatzen versorgen oder auch mal die Tiertafel in Berlin glücklich machen. Sachspenden werden eingelagert und sorgfältig für den Tag der Einrichtung der neuen Räumlichkeiten verwahrt. Und der Tag wird kommen!

In diesem Sinne nochmals ein frohes Osterfest und erholsame Feiertage!
Wir jedenfalls geben unser Bestes, auch wenn man es nie allen recht machen kann.
Und eines Tages werden wir sagen können: wir haben etwas Großartiges geschafft, nämlich ein Tierheim für Potsdam wieder eröffnet!

Denkt immer daran: Leben und leben lassen.
Jeder kann einen kleinen Beitrag zum Schutz der Tiere auch und gerade im Privaten leisten, gemeinsam kann man viel bewirken. Wir müssen zusammenstehen.

Mit tierschützerischen Grüßen
Vorstand & Verwaltung

Kommentare sind deaktiviert

Highslide for Wordpress Plugin