Sommerfest 2022

Sommerfest im Tierheim – beeindruckte Gäste, glückliche Kinder

Noch wenige Minuten vor 11 Uhr werden Stände aufgebaut: ein Maler, der auf Fahrradklingeln kleine Kunstwerke zaubert, ein Imker, der aus Bienenwachs stilvolle Kerzen fertigt, ein Eisstand, Popcorn auch, Bastel- und Maltische, an denen Kinder mit Marianne Baer Insektenhotels bauen und mit Amy und Leni auf Stoffbeutel lustige Tiermotive malen konnten.

Dann noch einer, der nicht fehlen durfte, stellt sich auf: Michael Benke, die Dog-Hilfe aus Potsdam. Ein Weiterer bekam extra noch Strom: Max Schönberg, Gitarren- und Singertalent. Das Glücksrad mit Elisabet Stendel und Jennifer Schubert für die Jüngsten und auch der meterlange Kuchen- und Kaffeestand waren schon da, wie natürlich auch ein Info-Stand unseres Tierschutzvereins mit seinem Tierheim.

Die Sonne strahlte. Das Tierheimfest am Sonnabend, dem 25. Juni, nahm seinen Lauf. Es war wie auf einem kleinen Sommerjahrmarkt.  Bunt, lustig, voller Abwechslungen. Der Potsdamer Oberbürgermeister kam in privater Mission. Doch Mike Schubert hatte, voll des Lobes für das Geschaffene auf dem Tierheimgelände, dennoch ein offenes Ohr für die Nöte und Sorgen des Tierschutzvereins und des Tierheimteams.

Rund 150 tierliebhabende Besucher aus Potsdam und der Umgebung gaben sich in unserm kleinen Tierheim ein Stelldichein. In vier Führungen zu jeweils fast einer Stunde wollten knapp 100 von ihnen mehr über die Geschichte des Areals und über das Entstehen des neuen Tierheims für Potsdam erfahren. Die Rundgänge führten durch die noch zu sanierenden Gebäude, an und in denen schwere Schäden durch Jahre andauernde Witterungseinflüsse, aber auch durch Diebstahl- und Vandalismus sichtbar sind. Der Zustand der maroden Häuser beeindruckte die Gäste in entsprechender Weise, und am häufigsten war die Frage zu hören, ob denn der Tierschutzverein Potsdam bei der Sanierung weiterer Gebäude finanzielle Unterstützung von staatlichen Stellen oder von der Stadt bekomme? Nein, bekommt er nicht. Leider.

Die Mienen der Besucher hellten sich auf, als das bereits fertiggestellte und als Tierheim fungierende Haus 5 besichtigt wurde. Hier ließen sich hübsche Kätzchen in ihren Freigehegen blicken, in den Hundeausläufen gab es ein Mordsgebell – so viel Fremde auf unserem Territorium! Kommt uns nicht zu nahe! Ein Gang durch das moderne Haus mit Blicken in Funktionsräume und Tierunterkünfte schloss  die Führungen ab. Die Gäste begaben sich ins sonnige Festgeschehen. Dass ihnen das Angebot an diesem Sonnabend sehr zugesagt hat, zeigte sich unter anderem auch an ihrer Spendenfreude.

Beeindruckte und zufriedene Besucher, glückliche Kinder – das war das schönste Dankeschön an Organisationschefin Kati Wundke und die vielen ehrenamtlichen Helfer, die dieses Sommerfest im Tierheim Potsdam ermöglicht haben.

Fotos: © St. Krüger und Privat

Kommentare sind deaktiviert

Highslide for Wordpress Plugin