Sora & Elvis

Name: Sora & Elvis

Stallblattnummer: H04/2022 & H05/2022

Geschlecht: weiblich & männlich, kastriert

Geboren: 01/2007 & 04/2009

Rasse: Mischling & DSH-Mix

Gewicht: 43kg & 45kg

Schulterhöhe: -- cm

Sora (grau) und Elvis (schwarz-braun) haben wir von einem anderen Tierschutzverein übernommen. Davor lebten sie bei einem älteren Ehepaar auf dem Hof. Da Herrchen irgendwann starb und auch das Frauchen gesundheitlich nicht mehr konnte, mussten die beiden Wonneproppen ins Tierheim umziehen.

Sora und Elvis sind relativ unkompliziert. Sie möchten einfach nur etwas dabei sein und Anschluss an ihre Familie haben. Riesige Spaziergänge schaffen beide nicht mehr. Elvis ist der aufgeschlossenere von den Zweien. Selbst Fremden gegenüber zeigt er sich recht offen, auch wenn die Fremden aus der Ferne erst einmal von Beiden angebellt werden. Sora dagegen zeigt ihre Freude nicht so offen wie Elvis, nimmt aber Streicheleinheiten dennoch gerne an. Mit anderen Hunden verstehen sich Sora und Elvis im Grunde, sofern diese ihnen nicht auf die Nerven gehen. Beide geben sich Mühe mit der Stubenreinheit. Sora verliert allerdings über Nacht etwas Urin, wenn sie schläft.

Alters entsprechend haben Beide auch schon ihre Wehwehchen. Beide haben mit Arthrose zu kämpfen und sind bei Weitem nicht mehr so schnell zu Fuß, wie in jüngeren Jahren. Dagegen bekommen sie Schmerzmittel, die unkompliziert mit dem Futter gefressen werden. Trotz Arthrose kann gerade Elvis teilweise noch richtig "gallopieren", wenn er einen vertrauten Zweibeiner sieht. Die Nieren machen ebenfalls nicht mehr so gut mit, sodass die Zwei Nierendiätfutter benötigten.

Was suchen wir für unsere Wonneproppen? Ein gemeinsames, ebenerdiges Zuhause, in welchem sie auch im Haus leben dürfen (auch nachts!). Auch wenn Elvis und Sora jahrelang draußen lebten, so nehmen sie unser Hundezimmer gern an und gehen auch selbstständig hinein, wenn die Tür offen steht und es draußen kalt ist. Hinzu kommt die Arthrose, für die eine reine Außenhaltung nicht gerade förderlich ist. Kleine Kinder sollten es im neuen Zuhause nicht geben. Die Gefahr, dass das Kind den Hunden (ungewollt) Schmerzen zufügt, weil es zu doll beim Kuscheln zudrückt und dann aufgrund des Schmerzes abgeschnappt wird, ist einfach zu groß.

Uns ist bewusst, dass eine Vermittlung wahrscheinlich sehr lange dauern wird, daher suchen wir bis dahin auch noch Paten, die uns bei den Kosten für Sora und Elvis unterstützen würden. Gassigänge mit den Patentieren sind bei den Beiden möglich, allerdings schaffen sie Alters bedingt nicht mehr als ca. 20 Minuten.

Kontakt:
Interessenten können sich telefonisch im Tierheim Potsdam melden: 0331.281 27 960 oder 0176.51 81 33 45 (auch WhatsApp) oder per E-Mail: tierpflege(at)tierschutzverein-potsdam.de. Gern können Sie bei Interesse unsere Selbstauskunft ausfüllen, die wir für eine Adoptionsanfrage benötigen.

 

 
Fotos: © St. Krüger

Kommentare sind deaktiviert

Highslide for Wordpress Plugin