Mira

 

Name: Mira

Stallblattnummer: K11-2020

Geschlecht: weiblich, kastriert

Geboren: ca. 2010

Rasse: Ragdoll

 

Katzendame Mira ist ein Abgabetier. In ihrem letzten Zuhause lebte sie zurückgezogen mit zwei anderen Katzen. Da sich Mira nur versteckte und unglücklich wirkte, hat sich ihre Besitzerin entschieden, sie abzugeben.
Die erste tierärztliche Untersuchung im Tierheim zeigte, dass sie älter war, als ursprünglich angegeben, denn viele Zähne hatte sie nicht mehr im Mäulchen. Weiterhin hatte Mira mit einem Katzenschnupfen zu kämpfen. Wie lange dieser unentdeckt blieb, können wir nicht sagen. Sie wurde bei uns mit Medikamenten behandelt, ihr Gesundheitszustand besserte sich merklich. Lediglich ein minimales Atemgeräusch ist hin und wieder zu hören. Wenn sie viel Stress hat, werden die Geräusche deutlicher hörbar. Der Katzenschnupfen wird wahrscheinlich chronisch bleiben, wenn auch meist nur mit minimalen Symptomen. Dennoch sollte man bedenken, dass der Schnupfen zeitweise wieder aufflammen KANN, aber nicht muss.
Mira ist bei uns ebenfalls noch sehr scheu. Oft versteckt sie sich in einer Höhle und begutachtet alles von der Ferne aus. Nähert man sich ihr langsam, faucht sie. Ignoriert der Mensch diese Warnung, haut Mira zu und weiß auch ihre Zähne einzusetzen, wenn die Krallen nicht ausreichen. Geht man an ihrem Katzenzimmer vorbei, sieht man sie mittlerweile vereinzelt auch mal außerhalb ihres Versteckes. Betritt man dann aber den Raum, ist sie in der Regel aber gleich wieder verschwunden. Wir versuchen bei Mira etwas Vertrauen in den Menschen aufzubauen, in dem wir uns in ihr Katzenzimmer setzen und z.B. etwas vorlesen. Wir hoffen, dass Mira irgendwann merkt, dass die Anwesenheit des Menschen eigentlich gar nicht schlimm ist, aber der Weg des Vertrauensaufbaus wird sicher lang.

Wir suchen für Mira ein ruhiges Zuhause in Wohnungshaltung ohne kleine Kinder oder anderen Katzen, mit geduldigen Menschen, die nicht mit der Erwartungshaltung rangehen, dass Mira innerhalb einer bestimmten Zeit zutraulich werden muss. Es kann Wochen, aber auch viele Monate dauern, bis Mira genug Vertrauen zum Menschen aufgebaut hat, um sich Streicheleinheiten abzuholen. Im ungünstigsten Fall wird sie immer scheu bleiben. Stellen Sie sich also selbst die Frage, ob Sie damit leben können, wenn Mira niemals zutraulich wird.

Mira ist kastriert, entfloht, entwurmt, geimpft, gechipt und könnte ab dem 04.03.2021 in ein neues Zuhause umziehen.

Kontakt:
Interessenten können sich telefonisch im Tierheim Potsdam melden: 0331.281 27 960 oder 0176.51 81 33 45 (auch WhatsApp) oder per E-Mail: tierpflege(at)tierschutzverein-potsdam.de


 

Fotos: © St. Krüger, K. Krüger

Kommentare sind deaktiviert

Highslide for Wordpress Plugin